Shelsley Walsh: Eine Familie im Geschwindigkeits-Rausch


In diesem Jahr wird Shelsley Walsh ‚Classic Nostalgia‘ eine Hommage an die britischen ‚Speed Könige‘ Sir Malcolm Campbell MBE und Donald Campbell CBE werden. Die beiden brachten es auf mehr als 20 World Land und Water Speed Records. 2017 erinnert an den 50. Jahrestag von Donald Campbells Tod. Aus diesem Grund werden seine Tochter Gina und sein Neffe Don Wales eine spezielle neue limitierte Auflage des Buches ‚Blue Bird‘ Atalanta von Shelsley Walsh vorstellen, sowie neun bedeutende Fahrzeuge, die mit der Campbell Familie verbunden sind.

Die Campbell / Shelsley Walsh Geschichte

Shelsley Walsh ist der weltweit Ă€lteste operative Motorsportort, der 1905 vom Midland Automobile Club gegrĂŒndet wurde. Sir Malcom Campbell MBE war seit ĂŒber einem Jahrzehnt regelmĂ€ĂŸige Teilnehmer im Wettbewerb auf dem historischen HĂŒgelkletterkurs.

  • Capt. Malcolm Campbell versuchte zuerst, bei Shelsley Walsh im Jahr 1920 mit einem 3L 15 / 20hp Talbot und einem 2.6L 12hp Talbot zu konkurrieren, aber die EintrĂ€ge zeigen, dass die Fahrzeuge nicht gestartet sind.
    ‱ 1923 startete Capt. Malcolm Campbell in einem 4,9litre 6cyl Sunbeam und verzeichnete eine Zeit von 54,8 Sekunden, bevor er einen neuen World Land Speed Record bei Pendine Sands von 146.16mph setzte.
    ‱ 1924 wurde Malcolm Campbell als Nicht-Starter mit dem 2litre aufgefĂŒhrt
    ‱ Im Jahr 1935 wurde das 30-jĂ€hrige JubilĂ€um des HĂŒgelkletten-Kurses gefeiert. Da war Sir Malcolm Campbell schon ein bekannter Name und kehrte mit dem supercharched 4L Sunbeam Tiger mit einem 44,4 Sekundenlauf zurĂŒck.
    ‱ Im November 1950 sprach Donald Campbell im Midlands Automobile Club mit Tonfilmen ĂŒber die Vor- und Nachkriegs-Versuche seines Vaters in Bezug auf den Wasserrekord.
    ‱ Im November 2014 prĂ€sentierte Don Wales die TrophĂ€en am Ende der Saison des Clubs und sprach ĂŒber seine und die bemerkenswerte Erfolge der Familie.
    ‱ Sir Malcolm Campbell MBE hat 13 Weltrekorde gesetzt, wĂ€hrend es sein Sohn Donald Campbell CBE auf weitere acht absolute Weltgeschwindigkeitsrekorde auf Wasser und Land brachte und die einzige Person war, die zwei Rekorde im selben Jahr (1964) gesetzt hat.