Skoda Geburtstag – 60 Jahre Octavia & Felicia


Im Jahr 1959 feierten gleich zwei heutige Oldtimer von Skoda Modellpremiere: der Octavia und der Felicia. Der Octavia ist das meistverkaufte Modell der Marke. Die Anfnge dieser Erfolgsgeschichte reichen ins Jahr 1959 zurck.


Damals prsentierte Skoda das achte Modell der Marke nach dem Zweiten Weltkrieg und zugleich die achte Skoda-Baureihe mit Einzelradaufhngung rundum. Daher stammt auch der klangvolle Name Octavia: Dieser lateinische Begriff bedeutet der Achte.

Die erste Octavia-Generation von 1959, sorgte unter anderem mit seinem flieenden Karosseriedesign fr Aufsehen. Unter seiner Motorhaube arbeitet ein robuster Reihenvierzylinder mit 1,1 Liter Hubraum und einer Leistung von 40 PS (29,4 kW), der ber ein Vierganggetriebe die Hinterrder antreibt. Die Hchstgeschwindigkeit betrug 110 km/h, der Durchschnittsverbrauch lag bei 7,7 Liter Benzin auf 100 Kilometer.

Noch 1959 folgte die leistungsstrkere Variante Octavia Super mit 1,2-Liter-Motor und einer Spitzenleistung von 34 PS (33 kW). Ein Jahr spter erweiterte der Hersteller die Octavia-Familie um den sportlichen Skoda Octavia Touring Sport (TS). Mit Klassensiegen in den Jahren 1961,1962 und 1963 gelang dem Octavia TS der Hattrick bei der Rallye Monte Carlo. Fast 2800 Exemplare hat Skoda gebaut.
Auf Motorsporterfahrung kann der Nachfolger Octavia WRC des Baujahrs 1999 verweisen, ein allradgetriebenes World Rally Car auf Basis des ersten Octavia aus der Zeit nach dem Zusammenschluss des tschechischen Automobilherstellers mit Volkswagen. Zu Beginn pilotierte der Tscheche Roman Kresta den Octavia WRC, spter kam der 300 PS starke Turboallradler auch nach Deutschland und sicherte sich mit Matthias Kahle am Steuer zwischen 2002 und 2004 bei 16 von 22 Lufen der Deutschen Rallye-Meisterschaft den Siegerpokal.

1959 feierte neben dem Octavia noch ein weiterer Skoda Klassiker seine Modellpremiere: der Felicia. Das wohl beliebteste tschechische Cabriolet baute auf der Basis des Skoda 440 auf, aus dem spter der Octavia hervorging.
Teststation prfen Mitarbeiter alte Zndverteiler auf Funktion und Einstellung. Zudem sind Messegste eingeladen, eigene historische Verteiler zum Check mitzubringen.

Mit dem SKODA Octavia 1200 TS kehrte die Marke 1960 nach Monte Carlo zurck. Das schwarze ‚Touring Sport‘-Modell von 1961 gewann die AvD-Histo-Monte 2009. Weiterer Text ber ots und www.presseportal.de/nr/28249 / Die Verwendung dieses Bildes ist fr redaktionelle Zwecke honorarfrei. Verffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/Skoda Auto Deutschland GmbH“