Swap to Street Challenge


Es war eine echte Herausforderung. Hagerty stellte die Aufgabe, in 100 Arbeitsstunden, mit einem Budget von 10.000 Dollar und einem kleinen Team wĂ€hrend des Teilemarkts in Hershey / USA einen Ford Tudor, von dem nur Chassis, ein leerer Motorblock und ein Getriebe vorhanden waren, komplett aus Ersatzteilen aus dem Teilemarkt wieder fahrbereit aufzubauen. hagerty_challenge_3Der Teilemarkt in Hershey ist einer der grĂ¶ĂŸten Ersatzteile MĂ€rkte der USA und seit Jahren kursieren GerĂŒchte in der Oldtimer Szene, dass man aus den angebotenen Ersatzteilen auf diesem Markt mehrere komplette Fahrzeuge zusammenbauen könnte.

Im letzten Jahr ließ Hagerty einen Ford Pick-Up von 1946 aus den Ersatzteilen wĂ€hrend der vier Tage der Veranstaltung aufbauen, in diesem Jahr einen Ford Model A von 1930. Ob es ein Sedan, Pick-Up oder Coupe wird konnte man anfangs nicht sagen, denn alle Teile mussten erste einmal gesucht und zusammengetragen werden. Dies betraf alle Fahrwerksteile, Bremsen, Elektrik, Interieur und Anbauteile. Vor allem die Karosserie Teile mussten erst einmal gefunden werden. Doch sehr schnell stand fest, es wird ein sogenannter Fordor Sedan, ein ViertĂŒrer mit sechs seitlichen Fenstern.

Das Team, bestehend aus vier Mechanikern, arbeitete Tag und Nacht an dem Aufbau des Fords. Sie wollten auch beweisen, dass es fĂŒr den Aufbau eines Fahrzeugs nicht unbedingt viel Erfahrung benötigt, sondern vor allem den Antrieb, sich mit der Materie tiefer zu beschĂ€ftigen und Spaß daran zu haben, Teile zu suchen. Jeder der bereits einen Oldtimer restauriert hat, weiß, dass die Teilesuche den grĂ¶ĂŸten Teil der Zeit in Anspruch nimmt.

In einem Zeitraffer-Film hielt Hagerty die Aufbauarbeiten am Ford fest. Man konnte online alle Aufbau-Aktionen live verfolgen.

Um zu beweisen, dass der Aufbau des Ford Model A am Ende erfolgreich verlaufen ist, mussten die Crewmitglieder mit dem Ford zu der Hagerty Zentrale in North Michigan fahren. Die Mission war erfolgreich.


 

FOTOS: ©Hagerty / Youtube