Trabant trifft El Camino – Ergebnis: Trabantimino


Mit einem Hauch von Nostalgie und einer großen Portion Humor hat sich Liz Cohen runde acht Jahre ihrem Automobil-Projekt gewidmet. Man nehme einen Trabant aus Ost-Deutschland und vereinte ihn mit einem amerikanischen MuscleCar El Camino.

Copyright Liz Cohen & Salon 94, New York

Trabantimino heißt das Ergebnis der KĂŒnstlerin, die ihr Objekt jetzt in Espanola, New Mexiko vorfĂŒhrte (nachdem es bereits in zahlreichen Ausstellungen auf der ganzen Welt bei Kunstausstellungen zu sehen war). Das StĂ€dtchen Espanola trĂ€gt den Beinamen ‚Lowider Capital oft he World‘. Nicht umsonst, denn einmal im Jahr treffen sich dort mehrere hundert Fahrzeuge, um im Wettbewerb gegeneinander anzutreten. Normalerweise ist ein Großteil der Sieger-Automobile auf historischen Chevrolet Impalas aufgebaut. Nicht so in diesem Jahr. Der selbst gebaute Trabantimono, der sich dank eingebauter Hydraulik auf El Camino GrĂ¶ĂŸe ausfahren lĂ€sst, kassierte eine Spezial-Auszeichnung fĂŒr ihr Werk. Liz Cohen gewann den ersten Platz in der Gruppe der „Radikal benutzerdefinierten Kleinwagen-Klasse“ in Fresno, Californien. „Seit mehr als 30 Jahren bin ich nun schon Juror“, erzĂ€hlt Danny Ochoa, einer der Juroren des Lowrider Events „aber so etwas habe ich wirklich noch nie gesehen!“
Ihre Wurzeln hat die KĂŒnstlerin Liz Cohen in der Fotografie. In der Welt des Fahrzeug-Customizings und des Tunings ist sie eine Autodidaktin. „Wenn ich auf einer Auto-Show die echten Kunsthandwerker gesehen habe, war ich einfach nur beeindruckt. Und jetzt – nie hĂ€tte ich geglaubt, dass ich selbst einmal einen Preis gewinnen wĂŒrde“, so Liz Cohen „Mein Auto ist ein Freak unter den anderen Fahrzeugen und ich bin ein Freak unter den Erbauern.“ NĂ€chster Stop des einzigartigen Trabant-Abkömmlings: die weltberĂŒhmte Kunstmesse Art Basel in Miami Beach im Dezember.