Tragischer Unfall beim Donington Historic Festival


Bis zum tragischen Unfall am Sonntag, war das Donington Historic Festival fĂŒr Teilnehmer und Zuschauer wie in jedem Jahr der Auftakt zur historischen Rennsaison in England.


Als der erfahrene Rennfahrer Christian Devereux (51) in seinem 1965 Mini Cooper S in einer Kollision mit anderen Fahrzeugen verunglĂŒckte und spĂ€ter seinen Verletzungen erlag, verflog die unbeschwerte Freude. Organisator Duncan Wiltshire: „Zum ersten Mal dauerte das Donington Historic Festival drei Tage. Die freundliche AtmosphĂ€re und der Erfolg des Events ist nun getrĂŒbt durch dieses tragische UnglĂŒck vom Sonntagnachmittag. Wir sind in Gedanken ganz bei der Familie von Christan Devereux und allen, die durch den Unfall wie wir erschĂŒttert sind.“ Die polizeilichen Ermittlungen laufen, Veranstalter und Offizielle arbeiten daran, den Unfall umfassend aufzuklĂ€ren.
Mehr als 20.000 Zuschauer waren zum Event gekommen und hatten 18 Rennen in 13 Grids erlebt. Die dreitÀgige Veranstaltung war dem brasilianischen Formel Eins-Fahrer Ayrton Senna gewidmet, der vor 20 Jahren gestorben war. Ein Lotus, mit dem er 1985den Grand Prix von Portugal gewonnen hatte, war im Park ausgestellt.