Von Holland aus um die Welt


Als das hollĂ€ndische Rentnerpaar Dirk und Trudy Regter ihr Ford Model T aus dem Jahr 1915 kauften, konnte der Oldtimer noch nicht ahnen, welches Abenteuer auf ihn wartete: Inzwischen hat das Ehepaar seit dem Sommer 2012 mit dem Auto rund 50.000 Meilen auf dem Weg um die Welt zurĂŒckgelegt – und sie sind noch nicht am Ende ihrer Reise angekommen.

 

 

Die erste Etappe auf der Weltreise, bei der Dirk und Trudy auch zahlreiche Projekte der internationalen Kinderorganisation SOS – Childrens Villages besuchte und unterstĂŒtzte, fĂŒhrte in 180 Tagen ĂŒber 14 000 Meilen von Edam in Holland nach Kapstadt, SĂŒdafrika. 2013 fuhr das Ehepaar rund 17 000 Meilen durch die USA und Kanada und durchquerte in 180 Tagen 22 Staaten. Weitere 16 000 Meilen legten sie 2014 in 180 Tagen auf der Weiterreise durch SĂŒdamerika zurĂŒck.

Leider wurde der Oldtimer bei der RĂŒckkehr nach Europa in einen Unfall verwickelt, doch eine Fortsetzung der Weltreise durch Neuseeland, Australien, Indonesien und Indien, weiter ĂŒber den Himalaya nach China durch die Mongolei und zurĂŒck in die Niederlande ist fĂŒr dieses und nĂ€chstes Jahr geplant!

Das Ford Model T, das zwischen 1908 und 1927  rund 15 Millionen Mal produziert wurde, war weltweit Ă€ußerst erfolgreich und gilt als auĂŸĂ©rordentlich widerstandsfĂ€ig. So ist auch das Modell des Ehepaares Regter noch im Originalzustand und wurde fĂŒr die weite Reise lediglich mit grĂ¶ĂŸeren RĂ€dern ausgestattet.

 

Highlights der bisherigen Reise hat Dirk Regter auf Youtube festgehalten: