Vor 60 Jahren: Der universale DKW Oldtimer


Der Auto Union 100 entsprach weitgehend dem DKW F94. Jedoch hatte er mit 981 ccm einen deutlich strkeren Motor unter der Haube und brachte es auf stolze 120 km/h Hchstgeschwindigkeit. Insgesamt wurden zwischen Januar 1958 und Juli 1963 im Werk Dsseldorf 171.008 Limousinen und Coups des Auto Union 1000 und 100S gebaut. Neu war ab 1959 die Kombi Variante mit dem Zusatz Universal. berlebt haben nur wenige der Zweitakter, denn das Interesse an Fahrzeugen mit dieser Motorvariante lie bald nach. Heute erzielen diese Oldtimer-Raritten bei angesehenen Auktionen stolze Summen, die ber 60.000 US-Dollar liegen.

Bemerkenswert an diesem Oldtimer sind ein paar technische Finessen. Zum Beispiel die Idee des Freilaufs bei bloem Rollen. Mit einem kleinen Hebel unter dem Lenkrad wird das Kuppeln das Auskuppeln des Getriebes ausgelst. Auch besonders ist die Auto-Union-Frischlautomatik, die die Schmierungsproblematik des Zweitaktmotors verbessern soll. Erst im Vergaser wird das l zugesetzt. So entfiel das lstige Mischen Kraftstoff und l an der Tankstelle und die Frischlautomatik ermglichte eine Drehzahl- und lastabhngige lzufuhr. Auf diese Weise reduzierte sich der lverbrauch auf etwa ein Prozent des Kraftstoffs. Allerdings hing eine gute Funktion dieser Technik vom przisen Bedienen des Fahrers ab.