Whitmore’s Jaguar im Aufruf


Ein unglaublicher Jaguar E-Type Series 1 4.2 FHC im Besitz der britischen Motorsportlegende Sir John Whitmore (1937 – 2017) ist auf dem Weg zur Auktion beim September Sale, der am 29. September zum ersten Mal im prestigetrĂ€chtigen Dallas Burston Polo Club stattfindet. Sir John Whitmore war in den 50er und 60er Jahren ein erfolgreicher Rennfahrer. Er fuhr dreimal in Le Mans und gewann 1961 in seinem ersten Jahr in der Serie den BSCC. Whitmore gewann auch die ETCC 1965 in einem Lotus Cortina mit dem ersten Platz in der Klasse in acht der neun Rennen.

„Es ist eine große Ehre, beim September Sale ein wahres Motorsport-Auto zu bieten“, sagt Joe Watts, Oldtimer-Spezialist bei Silverstone Auctions. „Der Verkauf des Autos ist seit Sir Johns Tod im April letzten Jahres noch ergreifender geworden. Auch ohne Sir Johns Engagement ist dieser E-Type fantastisch und eine der sympathischsten Kombinationen aus Benutzerfreundlichkeit, Upgrades und OriginalitĂ€t, die wir jemals zur Versteigerung anbieten konnten.“

Die Serie 1 wurde von Sir John im Jahr 1965 von Henlys Ltd in London gekauft. UrsprĂŒnglich in Opalescent Golden Sand mit einer roten Lederausstattung gefertigt, ist der E-Type jetzt in einem wunderschönen Farbton von Carmen Red gehalten. GeschĂ€tzt wird das Auto, das gerade von professionellen Restaurierung zurĂŒckgekehrt ist, auf ÂŁ 90.000 bis ÂŁ 110.000.
Angetrieben wird der Rennwagen von einem 4,2-Liter-Reihensechszylinder. Von 0 bis 60MPH-braucht der Wagen nur 7,6 Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 150MPH. Das ist selbst nach heutigen MaßstĂ€ben ein schnelles Auto.