Wiedervereinigung der Samba-Oldtimer-Zwillinge


Volkswagen Nutzfahrzeuge feierte ein besonderes Jubilum, als am vergangenen Wochenende zum 65. Geburtstag des Busfest 2019 zwei legendre Volkswagen T1 Sambas wieder vereint wurden.

Die beiden restaurierten Klassiker wurden von engagierten Besitzern und Freunden des 30-jhrigen Bestehens von Riki James und Andy Morgan zusammengebracht, nachdem das Duo feststellte, dass beide Fahrzeuge am selben Tag, dem 6. September 1954, im Wolfsburger Werk hergestellt wurden.

Der Samba wurde zum ersten Mal im Jahr 1951 produziert und wurde bald die luxuriseste Version des T1. Er debtierte mit dem „Forward Control“ -Van, der den Przedenzfall fr zuknftige Modelle darstellte. Der T2 bot nie eine Samba-Variante an, so dass die Anzahl dieser prestigetrchtigen Fahrzeuge auf der Strae gering ist.

Die Zahl der tatschlich als Sambas produzierten Volkswagen Vans ist berschaubar und die Wiedervereinigung der Zwillinge 65 Jahre spter ist ein nettes Stckchen Geschichte.

Die Transporter wurden ursprnglich zu einem dnischen Hndler ausgeliefert, bevor sie durch den grten Teil Europas fuhren. Riki importierte seinen Samba vor 23 Jahren aus Schweden, nachdem er 1996 in einem Wald abgestellt worden war. Riki machte sich dann an die Arbeit, um den Transporter wieder in einen funktionsfhigen Zustand zu versetzen. Dabei wurden Motor, Getriebe und Antriebswelle ausgetauscht, wobei jedoch so viel Originalmaterial wie mglich einschlielich des gesamten Innenraums erhalten blieb.

Riki kommentierte die einzigartige Geschichte: Ich konnte es fast nicht glauben, als ich fand, dass mein Samba in einem Wald in Schweden ausgesetzt war. Seit ich einen Teil des Fahrwerks restauriert habe, bin ich mit dem Van fast 160.000 Kilometer quer durch Europa gefahren. Es hat sich als perfekter Reisebegleiter erwiesen, und ich freue mich, dass Andy und ich eine so einzigartige Verbindung zwischen unseren beiden Transportern gefunden haben.

Erst vor wenigen Jahren hat Andy seinen Bus in einem vernachlssigten Zustand in Frankreich gefunden. Andy brachte ihn nach Grobritannien und restaurierte in den letzten Jahren. Erst in diesem Jahr bemerkte er die Fahrgestellnummer auf Rikis Samba, was dann klar machte, dass sie Geschwister besaen.

Andy sagte: Als ich meinen Samba kaufte, ging es mir sehr schlecht, und wir haben einige grere Reparaturen daran vorgenommen, um ihn fr die Geburtstagsfeier vorzubereiten. Dies ist ein groer Teil der Volkswagen-Geschichte und ein groer Zufall, Samba-Zwillinge zu finden. Das Wiedersehen von zwei lange verlorenen Geschwistern verdient ein groes Fest und es ist das erste Mal, dass sie wieder zusammen sind, seit sie das Wolfsburger Werk im Jahr 1965 verlassen haben. Es ist eine unglaubliche Geschichte.

Zum Feiern haben Riki und Andy die beiden Sambas beim Busfest 2019 in Malvern, Worcestershire, wieder vereint. Die Besucher konnten einen Blick auf die Originaltransporter werfen und sehen, wie die Restaurierung in den letzten 65 Jahren durchgefhrt wurde.