Zeitprüfung für Langsamfahrer


Nein, der Bonhams London to Brighton Veteran Car Run ist kein Rennen. Zum Einen sind Rennen auf öffentlichen Straßen verboten, zum Anderen wäre eine Top Speed von 20 Meilen pro Stunde von vielen dieser Veteranen nun wirklich kein Spektakel.

Trotzdem gibt es im Event des Royal Automobile Clubs ein Wettbewerbselement, den 2014 eingeführten Chopard Regularity Time Trial. Auf den Gewinner wartet ein Chopard Mille Miglia Chronograph im Wert von £ 4.900. Beim ersten Time Trial machten 52 Teilnehmer von den insgesamt 400 Autos des Runs mit. 2015 stieg die Zahl auf 173 und im Jahr 2016 waren es 183. In diesem Jahr dann kommt der Rekord: 313 Veteranen – 75 Prozent aller Starter – haben sich für den Time Trial angemeldet.

Der Regularity Time Trial startet auf halber Strecke in der Crawley High Street und endet 13 Meilen später an einem anderen Checkpoint bei Burgess Hill in Sussex.
Vor dem Start wird jeder Teilnehmer die durchschnittliche Geschwindigkeit seines Fahrzeugs über die 13 Meilen schätzen – zur Auswahl stehen 8 Meilen, 10 Meilen, 12 Meilen, 16 Meilen und 16 Meilen pro Stunde. Der Fahrer, der seiner angegebenen Durchschnittsgeschwindigkeit am nächsten kommt, gewinnt die Uhr – und das ist nicht so einfach, wie es klingt.

Straßenverhältnisse können durch das Wetter und durch den Verkehr beeinflusst werden, und es ist recht wahrscheinlich, dass mechanische Probleme auftreten – jedes Auto des Runs ist mindestens 112 Jahre alt, während das älteste auf dem Lauf, das älteste ein Peugeot Typ 3 von 1893.

Der Run 2017 wird wie immer am ersten Sonntag im November stattfinden – in diesem Jahr fällt dieser auf den 5. November.
Wenn die Dämmerung zerbricht, wird eine rote Fahne symbolisch zerstört und die 400 Teilnehmer beginnen ihre Reise von der Hauptstadt an die Küste.

Der Run ist nur ein Element der Londoner Motorwoche des Royal Automobile Clubs. Eine ganze Woche voll mit Motorsport-Veranstaltungenwie der beliebten Regent Street Motor Show. Am Samstag, den 4. November, wird die Londoner Einkaufsstraße in ein Motorschaufenster verwandelt, das Veteranen, Klassiker und Moderne gleichermaßen inszeniert.

Mehr Infos bei www.veterancarrun.com