Ziemlich royal: der Middlebridge Scimitar in Silverstone


Der Middlebridge Scimitar ist wieder da. Zum 30. Geburtstag feiert die britische Kultmarke whrend der Silverstone Classic (26. 28. Juli) ein Revival.

Der grte Fan der Marke ist Prinzessin Anne. Die Princess Royal bekam 1970, zu ihrem 20. Geburtstag, einen Scimitar GTE. In den Folgejahren besa sie nicht weniger als acht weitere Scimitars, die alle das Kennzeichen 1420 H zu Ehren ihrer Position als Oberst der 14./20. King’s Hussars trugen.

Bei ihrer Vorliebe fr das Auto war es nicht verwunderlich, dass sie in den 1980ern eine neue Firma Middlebridge Scimitar Ltd. untersttzte, die vom japanischen Geschftsmann und Autoliebhaber Kohji Nakauchi finanziert wurde. Der wollte die Produktion des inzwischen eingestellten GTE wiederbeleben. 1988 erffnete die Tochter der Queen das neue Werk in Beeston, Nottinghamshire. Im folgenden Jahr kam der fnfte Middlebridge Scimitar (MB5) aus dem Werk ein Auto, das bis heute im Fuhrpark der Prinzessin steht.

Noch berhmter als das Original wurde brigens der Prototyp. Mit dem wurde Prinzessin Anne auf der Umgehungsstrae von Aylesbury zweimal wegen zu schnellem Fahren erwischt jedesmal vom selben Polizisten!

Zusammen mit dem Vorserienprototyp werden MB1 und MB5 im Juli auf der Silverstone Classic wieder vereint, um 30 Jahre Middlebridge Scimitar- zu feiern. Mt dabei auch „Mr Middlebridge“ Kohji Nakauchi und Dennis Nursey, der Geschftsfhrer des Unternehmens.

Nur 78 dieser Autos wurden in Beeston von Hand gebaut. 28 dieser hochgeschtzten GTEs wurden vom Scimitar-Set fr Middlebridge-Enthusiasten aus ganz Europa beim Silverstone Classic dabei sein.

Mehr Infos unter www.silverstoneclassic.com.