Citroen 2CV – Die letzte Generation


Der von Citroen Direktor Pierre-Jules Boulanger 1934 erteilte Auftrag, ein Fahrzeug zu konstruieren, dass „Platz fĂŒr 2 Bauern in Stiefeln, einen Zentner Kartoffeln oder ein FĂ€sschen Wein“ bieten soll und so weich gefedert sein muss,

Sehen Sie hier das exklusive Video ĂŒber den Citroen 2CV

… dass ein Korb mit Eiern bei einer Fahrt ĂŒber holprige Feldwege heil ankommt, zeigte sich als sehr visionĂ€r. Der daraus entstandene Citroen 2CV, im Volksmund auch als Ente bezeichnet, wurde bis 1990 gebaut.
Das hier gezeigte Modell stammt aus den 80er Jahren, unterscheidet sich aber kaum vom ursprĂŒnglichen Konzept. Die 2CV Modelle prĂ€sentieren sich sehr spartanisch und mit einfachster Technik. Doch dank der einfachen Technik, waren sie auch so beliebt. Zum einen hielten sich die Unterhaltskosten sehr gering, zum anderen waren auch die KFZ-Steuern durch den geringen Hubraum sehr niedrig. Daher leisteten sich vor allem in den 80er Jahren immer mehr Studenten eine „Ente“ als Erstfahrzeug.
Als Antriebseinheit diente eine luftgekĂŒhlte 2 Zylinder Einheit. Ab 1980 mit 29PS und einem Registervergaser, was eine Höchstgeschwindigkeit von fast 115 km/h ermöglicht.
Der viertĂŒrige Stahlaufbau der Karosserie ist nicht selbsttragend und mit einem Kastenrahmen verschraubt. Alle Anbauteile sind einfach konzipiert und halten die Kosten bei einer Reparatur gering.
Anstatt eines festen Stahldachs konnte der Citroen 2CV mit aufrollbarem Vinylverdeck ausgestattet werden
Die Innenausstattung geht ĂŒber das Maß der ZweckmĂ€ĂŸigkeit nicht hinaus. Einfach die Sitze, geradlinig das Design, praktisch die Details.
Die Fahrt mit dem Citroen 2 CV ist durchaus mit Fahrspaß verbunden.


Das liegt unter anderem an der besonderen Federung. Sie funktioniert ĂŒber beidseitig lĂ€ngs montierten Federungszylinder mit jeweils einer Schraubenzugfeder, einem Federteller und einer Zugstrebe. Dadurch ist die Ente auch in Kurven stabil und lĂ€sst sich wendig lenken. Zudem ist der Karosserieaufbau sehr leicht und der Motor liegt im Vergleich zur Fahrzeugmitte sehr tief, was einen gĂŒnstigen Schwerpunkt erwirkt und ein Umkippen fast unmöglich macht. Scheibenbremsen sorgen bei den spĂ€ten Modellen fĂŒr den sicheren Fahrzeugstillstand.
Schmale Reifen, Vorderradantrieb und hoher Radstand machen die Ente gerade im GelÀnde und auch im Winter unschlagbar.