Der Derby – Bentley 3 1/2 Liter


Bentley wurde 1931 wegen eines finanziellen Einbruchs von Rolls Royce ĂŒbernommen. Bereits zwei Jahre spĂ€ter prĂ€sentierte Bentley den neuen Bentley 3 Âœ Liter mit dem kraftvollen und laufruhigen Reihensechzylinder-Motor.

Sehen Sie hier das exklusive Video ĂŒber den Bentley 3 1/2 Liter mit einer Park Ward Karosserie.

Chassis und Motor wurden im Rolls Royce Werk in Derby / Großbritanien gebaut und jeweils vom Kunden mit einer Karosserie seiner Wahl bei verschiedensten Karossiers ausgestattet. Dazu zĂ€hlten Karossiers wie Nutting, Park Ward, Vanden Plas, Barker oder Gurney, um nur einige zu nennen. Der hier geziegte Derby Bentley trĂ€gt eine 4-tĂŒrige Limousinen Karosserie von Park Ward Coachwork. Ein Faltdach sorgt an sonnigen Tagen fĂŒr das sommerliche FrischluftgefĂŒhl.
Das Fahrgestellr der 3 Âœ Liter Derby Bentley stammt eigentlich von einem nie in Serie gegangenen Rolls Royce und der Motor entstammt dem Rolls Royce 20/25, wurde aber maßgeblich ĂŒberarbeitet. Mit seinem Hubraum von 3669 ccm erreicht der Bentley eine Leistung von 110 PS bei laufruhigen 4500 U/min. Damit erreichen die sportlichen Fahrzeuge eine Spitzengeschwindigkeit von ca. 150 km/h.
Das FahrgefĂŒhl ist dennoch herrschaftlich und lĂ€sst keine WĂŒnsche offen. Rundum mit Halbelliptik- Federn ausgestattet, zeigt sich der Bentley auch jeder Unebenheit souverĂ€n gewachsen. Die Motorkraft wird ĂŒber ein Viergang-Getriebe auf die Hinterachse ĂŒbertragen. Der 3. Und 4. Gang sind synchronisiert.


Rolls Royce prĂ€gte fĂŒr die 3 Âœ Liter Derby Bentleys den Begriff der „Silent Sports Cars“. Um dieser Bezeichnung Paroli zu bieten, entwickelte man bei manchen Fahrzeugen einen Schalhebel, mit dem eine Klappe am SchalldĂ€mpfer geöffnet werden konnte, um den Klang des Motors etwas sportlicher erklingen zu lassen.
Zwischen 1933 und 1937 wurden von den 3 Âœ Liter Bentleys stolze 1177 Chassis gebaut. Sie wurden 1936 von dem ĂŒberarbeiteten 4 Âœ Liter Bentley abgelöst.