Volkswagen Typ 412LE Variant


Der „Große Volkswagen“ Typ 411 sollte es dem Wolfsburger Konzern ermöglichen, in den potenziellen Markt der Mittelklasse Limousinen einzusteigen. Doch war die anfĂ€ngliche Euphorie schnell gedĂ€mpft, denn die Verkaufszahlen bleiben hinter den Erwartungen.

Im August 1972 prĂ€sentiert Volkswagen im Zuge der Modellpflege den neuen Typ 412, der zahlreiche Detailverbesserungen besitzt. Die selbsttragende Karosserie wurde im Vergleich zum VorgĂ€nger Typ 411 an der Front grundlegend verĂ€ndert. Fronthaube und die KotflĂŒgelform fallen nach vorne deutlich ab. Wegen der langen Front erhielten die Typ 4 Fahrzeuge den Spitznamen „NasenbĂ€r“. Die Doppelscheinwerfer sind nun nicht mehr durch eine gemeinsame Streuscheibe abgedeckt. Den damals neuen US-amerikanischen Verkehrssicherheit Bestimmungen sind die höher liegenden Stoßstangen geschuldet. Deshalb mussten am Heck auch die RĂŒckleuchten höher gesetzt werden. Im Innenraum findet man eine verstĂ€rkte Sitzverankerung und offene TĂŒrgriffe an beiden TĂŒren. Das Armaturenbrett ist nun wieder mit einem Holzelement verziert.

Der Volkswagen 412 LE und E ist nun mit einem 80 PS, 1.7 Liter Einspritzmotor ausgestattet. Nur noch der Motor erinnert weiterhin an die Wurzeln des Volkswagen KĂ€fers Typ 1, denn auch beim 412 ist weiterhin ein luftgekĂŒhlter 4-Zylinder-Boxermotor in Heck eingebaut. Der Zugang zum Motor erfolgt bei dem hier gezeigten Modell Variant, aber auch allen anderen Modellen ĂŒber den Kofferraum.

Die Variant-Modelle boten sehr viel Stauraum und waren daher auch stets gut beladen. Doch eine schweren Zuladung brachte ein Ă€ußerst kritisches Spurverhalten mit sich, denn das gesamte Gewicht lag vor allem auf der Antriebsachse. Besonders bei NĂ€sse oder aufkommender GlĂ€tte untersteuerte der Variant sehr schnell. Um Abhilfe zu schaffen, beluden die Besitzer den Kofferraum mit schweren ZementsĂ€cken, damit mehr Gewicht auf die Vorderachse kam.

Das hier gezeigte Typ 412 Variant Modell stammt aus einer Sammlung und ist absolut original erhalten und besitzt eine umfangreiche Dokumentation. Es ist eines der wenigen gut erhaltenen und unverbauten Exemplare des Volkswagen Typ 412LE Variant.