Las Vegas Motorrad Weekend


Arizona hat seine Auto-Woche, und nur wenige Tage spĂ€ter und etwas weiter im Nordwesten der USA, findet in Las Vegas das Vintage Motorrad-Wochenende mit Bonhams und Mecum statt. Eine großartige Inszenierung. Mecum Auctions im South Point Hotel und Casino vom 25. bis 28. Januar Hof. Bonhams wechselte im siebten Jahr (am 26. Januar) ganz neu ins Rio Hotel und Casino.
S180 motorcycleBei der grĂ¶ĂŸten Zweirad-Auktion der Welt offeriert Mecum insgesamt 1000 historische und Sammler-MotorrĂ€der. „Selbst nach 25 Jahren wĂ€chst die Motorrad Auktion noch jedes Jahr. 2016 verkauften wir 80 Prozent der 700 angebotenen MotorrĂ€der“, so Ron Christenson, Boss der Mecum Motorrad-Abteilung. Bei Mecum kommen neun Sammlungen zum Aufruf. Das ist höchstwahrscheinlich auch der Grund fĂŒr das diesjĂ€hrige Wachstum. Dabei ist die Sammlung von Fotograf Guy Webster. Herausragend aus den 400 Maschinen aus der Sammlung sind: ein 1964 Ducati Twi Cam F-3 Racer, ein 1957 MV Augusta Squalo Formula Racer und eine 1956 Ceccato Grand Prix single cam.
Ohne Mindestpreis werden die Sammlungen von Buddy Stubbs (24 Exemplare) und die „LaQuay collection“ (60 MotorrĂ€der) aufgelöst.
Auch sechs Maschinen aus der frĂŒheren Steve McQueen Sammlung werden versteigert.
Bonhams bringt die feinen Sachen zum Aufruf: 1913 Flying Merkel Twin, eine 1914 Feilbach Limited Twin aus der Larry Bowman Collection und eine 1912 X8E “Silent Gray Fellow.” Ein herausragendes Motorrad wird aber die 1949 Indian-Vincent sein. Ein Prototyp aus der Kooperation zwischen Indian, (Springfield, Massachusetts) und Vincent (Stevenage, England). Geplant war es den US Markt zu erobern. Phil Vincent behielt die Indian-Vincent nach dem Niedergang der amerikanischen Firma und nahm das Motorrad mit nach Australien, wo es fĂŒr viele Jahre blieb. Das Motorrad wird zum ersten Mal in Las Vegas zum öffentlichen Verkauf angeboten. GeschĂ€tzt wird der Wert auf 250.000 bis 300.000 Dollar.